Kunstsammlungen der Veste Coburg

    Die „Fränkische Krone“ ist weithin sichtbare Landmarke und Schatzkammer zugleich. Beeindruckend sind die umfangreichen Kunstsammlungen mit kostbaren Kunstwerken, historischen Waffen und Fahrzeugen. Martin Luther wohnte für sechs Monate in der Steinernen Kemenate.

    Öffnungszeiten

    9.05. bis 5.11.2017
    täglich von 9 – 18 Uhr

    7.11.2017 bis 23.03.2018
    Dienstag bis Sonntag: 13 – 16 Uhr

    24., 25., 31. Dezember und Faschingsdienstag geschlossen

    Bus & Bahn

    Stadtbuslinie 5
    Veste Express (ab Herrngasse)

    Kontakt

    Veste Coburg
    96450 Coburg
    Tel.: 0 95 61 / 8 79-0

    Entfernung

    25km von Sonneberg

    Beschreibung

    Martin Luther verfasste 1530 im Schutz des einstigen kursächsischen Schlosses bedeutende reformatorische Schriften und übersetzte Teile der Bibel. Zu den herausragenden Exponaten gehören Luther-Porträts aus der Cranach-Werkstatt und der kostbare „Hedwigsbecher“. Der Fürstenbau erzählt von seinen adeligen Bewohnern.

    In der Steinernen Kemenate gehören neben den Lutherzimmern die Große Hofstube und das Jagdintarsienzimmer zu den Höhepunkten des Rundgangs. Gemälde und Skulpturen entfalten ein Panorama der bewegten Zeit vom Spätmittelalter bis ins 16. Jahrhundert. Die Veste ist Heimat einer großen Waffensammlung. Turnier-, Prunk- und Feldrüstungen sowie Blank- und Feuerwaffen werden präsentiert.

    Exklusiv ist ein Bestand an historischen Fahrzeugen, der von barocken Turnierschlitten, über Reisekutschen und luxuriöse Coupés bis hin zu prunkvollen Hochzeitswagen des Coburger Herzogs Johann Casimir reicht. Am 15. Juli 2017 wird eine Artillerieausstellung und im Frühjahr 2018 die neu gestaltete Abteilung Historisches Glas eröffnet.

    Was unsere Gäste sagen

    „Unbedingt ansehen! Einzigartige Austellungsstücke und großartige Führungen.“

    Karolin W.

    „Besuchen!!! Die fränkische Krone ist eine der schönsten Burganlagen, die ich je gesehen habe – von innen wie von außen!“

    Theo S.

    „Ordentliches, strukturiertes Museum mit sehr schönem Innenleben. Wir kommen immer wieder gerne!“

    Sylvia S.